The average cost of living in Croatia

Interessieren Sie sich für die neuesten Informationen und Nachrichten über den aktuellen Lebensstandard in Kroatien? Vielleicht sind Sie daran interessiert, eine Immobilie zu kaufen und Ihr Leben im wunderschönen sonnigen Kroatien zu beginnen?

 Wir haben alles für Sie! Für alle Informationen über Lebenshaltungskosten, Immobilien, Tourismus und vieles mehr laden wir Sie ein, uns auf unserer offiziellen Website zu folgen! Bleiben Sie auf dem Laufenden und informieren Sie sich über das aktuelle Geschehen bei Croatia Real Estate!

 

Durchschnitts- und Mindestlöhne in Kroatien

 

Nach den neuesten Quellen aus dem Monat Oktober 2021, schätzt die Regierung der Republik Kroatien ein minimales Nettogehalt pro Kopf in Kroatien, für das folgende Jahr 2022, auf 7.690 kn.

Der Premierminister der Republik Kroatien erklärte, dass es seit 2017 einen deutlichen Anstieg der Gehälter um schätzungsweise 10% gegeben hat. Außerdem bestätigen sie die Gesamterhöhung von 350 Kuna auf das Mindestgehalt von Netto im laufenden Jahr 2022.

Mit diesen Statistiken ermutigt die Regierung der Republik Kroatien ihre Bürger zu einer optimistischen Einstellung und Geduld, da Kroatien langsam Fortschritte im Gehaltssektor macht.

 

Preise von Grundnahrungsmitteln

 

Vergleicht man die Preise einiger Grundnahrungsmittel in Kroatien mit denen anderer entwickelter Länder wie Deutschland und Frankreich, so stellt man große Ungleichgewichte und Preisunterschiede fest.

Untersucht man die Preise in einem der dominierenden Lebensmittelmärkte in Kroatien, Konzum, und vergleicht sie mit Deutschlands größter Handelskette Aldi und Frankreichs größtem Supermarkt Franprix, so stellt man fest, dass die meisten Grundnahrungsmittel hier in Kroatien teurer sind.

Aus dem Artikel von Jutarnji List, der bekanntesten kroatischen Zeitung, geht hervor, dass wir für den Preis einer Einkaufstüte in Kroatien 1,3 Einkaufstüten in Deutschland und sogar 1,35 in Frankreich bekommen können. Die Ergebnisse für Kroatien sind also niederschmetternd.

Wir können daraus schließen, dass eine durchschnittliche deutsche Haushaltsvorratskammer im Vergleich zu einer kroatischen um 30 % billiger ist, und in Frankreich um etwa 35 %. Obwohl viele Faktoren in diese Untersuchung einfließen, kann man insgesamt mit Sicherheit sagen, dass der Lebensstandard in Deutschland und Frankreich deutlich höher und erschwinglicher ist, zumindest wenn es um Lebensmittel geht, als in Kroatien.

Mit einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 22,140 Kuna bzw. 2.952 Euro in Deutschland und 20,932 Kuna bzw. 2.791 Euro in Frankreich ist Kroatien weit abgeschlagen. Mit einem minimalen Monatsgehalt von 7.690 Kuna oder 1.033 Euro fällt Kroatien in Bezug auf Lebensstandard und Kosten zurück. Die Mitgliedschaft in der EU bedeutet für die Regierung der Republik Kroatien eine Niederlage.

Eurostat hat den neuesten Vergleich der wirtschaftlichen Entwicklung und der Preise unter den EU-Mitgliedern für das Jahr 2018 bekannt gegeben, der zeigt, dass sich Kroatien in den letzten 10 Jahren wirtschaftlich nicht viel bewegt oder entwickelt hat. Vor allem, wenn es um Projekte im Zusammenhang mit der EU geht, so RTL. HR.

Aufgrund der aktuellen Inflationssituation in der EU erwartet Kroatien in den kommenden Monaten des laufenden Jahres 2022 einen leichten Anstieg der Gehälter.

 

Gastronomie – Grundpreise für Speisen und Getränke

 

Die Situation im Bereich der Gastronomie ist nicht besser geworden! Nach den Statistiken, die im Sommer 2021 erstellt wurden, scheint die Adriaküste das Zentrum des kroatischen Tourismus und der Gastronomie zu sein. Wir haben Dalmatien und Zagreb, die Hauptstadt Kroatiens, miteinander verglichen.

In Mitteldalmatien, insbesondere in Zadar und Split, können Sie einen kleinen Espresso für einen Preis zwischen 7-10 Kuna (1-1,3 Euro) genießen. Bier vom Fass kostet zwischen 20 Kuna (3 Euro) und 30 Kuna (4 Euro), während Säfte für 18-25 Kuna (2,5-3,5 Euro) zu haben sind.

Wasser in Flaschen kostet etwa 15 Kuna (2 Euro), während man dasselbe am Strand für nur 10 Kuna (1,5 Euro) bekommt. Im Vergleich zu Zagreb sind die Preise relativ gleich.

Alkohol ist überwiegend teurer, in Zagreb und an der Küste. Für ein alkoholisches Bier müssen Sie 30 Kuna (4 Euro) bezahlen, für einen Coktel mindestens 50-70 Kuna.

Wenn es darum geht, auswärts zu essen und Restaurants zu besuchen, können wir getrost sagen, dass dies immer noch als eine luxuriöse Aktivität angesehen wird, die sich diejenigen leisten können, die zu den gut situierten Menschen gehören. Was die Preise anbelangt, so ist Zagreb genauso teuer wie die Küste.

Im Vergleich zu den Statistiken des letzten Jahres war das Essen auswärts immer noch 20 % teurer als zu Hause. Der Durchschnittspreis für eine Pizza liegt zwischen 50-70 Kuna (7-10 Euro). Das gilt auch für Zagreb und Dalmatien. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, billiger zu essen, wenn man ein kleineres Budget hat.

Die Straßen sind voll von schmackhaften Fastfood-Angeboten, Pommes frites, Burgern und Pizzen. Wer diese probieren möchte, findet eine Vielzahl von Möglichkeiten zu erschwinglichen Preisen. Ein mittelgroßes Sandwich ist schon für 30 Kuna (4 Euro) zu haben, während man für ein komplettes Menü 60 Kuna (9 Euro) ausgeben kann. Darin sind auch die Salatteller enthalten.

Wenn Sie dagegen frischen Fisch aus der Adria mögen, sind die Preise je nach Ort und Lage recht extravagant. Für mindestens 100 Kuna pro Menü (15 Euro) können Sie auswärts speisen und echten adriatischen Geist genießen.

An den meisten Orten an der Adriaküste kostet eine Kugel Eis zwischen 9 und 10 Kuna (1,3 Euro), während man in Zagreb keine Kugel billiger als 11 Kuna (1,4 Euro) bekommen kann.

 Mode – Preise für Kleidung

 

Bei Mode und Kleidung sind die Preise sehr relativ und können je nach Ort, Marke und Saison (saisonale Rabatte) variieren. Mit einer vielfältigen Auswahl an internationalen und lokalen Marken, einschließlich Online-Märkten, können wir mit Sicherheit sagen, dass Kroatien ein gutes und erschwingliches Angebot für jeden Geldbeutel hat!

In Zagreb, der Hauptstadt Kroatiens, und im restlichen Kroatien können wir uns auf einige der preisgünstigen Marken wie KIK, H&M, LIDL und Kaufland und viele andere verlassen, wo die einfachsten Kleidungsstücke sehr erschwinglich sind. Ein einfaches Baumwoll-T-Shirt zum Beispiel kostet zwischen 30 und 50 Kuna (4-7 Euro).

Ein Paar Qualitätsschuhe kann man zum Beispiel schon in einem kleinen Einkaufszentrum mit Marken wie Deichman und CCC für etwa 70-200 Kuna (10-30 Euro) finden. Während man auf der anderen Seite der Straße oder des Einkaufszentrums ein Paar von HUGO BOSS für etwa 4000 Kuna (500 Euro) finden kann.

Die Preisspanne ist äußerst vielfältig. Von einigen der berühmtesten Luxusmarken bis hin zu einfachen, preisgünstigen Geschäften gibt es für jeden Geschmack, jedes Budget und jede Vorliebe eine Option.

 Miete und Lebenshaltungskosten

Nach Angaben des Internetportals Numbeo, das die Preise in 118 Ländern und 355 Städten auf der ganzen Welt verfolgt, liegt Kroatien auf Platz 6 der teuersten Länder, wenn es um die Grundmiete und die Lebenshaltungskosten geht, berichtet MojPosao.Hr.

Mit einem Durchschnittsgehalt von 5000 Kuna fällt Kroatien im Vergleich zu anderen Ländern wie Österreich, wo das monatliche Mindestgehalt bei 13.000 Kuna (1.700 Euro) liegt, und Deutschland mit 15.000 Kuna (2.000 Euro) drastisch zurück.

Für ein Einfamilienhaus oder eine Wohnung mit einer Mindestfläche von 60 m2 im Raum Zagreb und Split müssen Sie 4.500 Kuna (650 Euro) ausgeben, während Sie für eine bessere und geräumigere Wohnung etwa 7.600 Kuna (1.100 Euro) aufbringen müssen. Dies entspricht der derzeitigen Miete in Wien, Österreich, oder Frankfurt, wo die Gehälter im Vergleich zu Kroatien deutlich höher sind.

Die monatlichen Miet- und Lebenshaltungskosten in Kroatien liegen zwischen 500 und 1500 Kuna, je nach m2, Lage und Art der Immobilie. Aber laut Statistik kann eine Person mit einem durchschnittlichen Monatsgehalt von 7.690 Kuna (1.033 Euro) in einer durchschnittlichen 30 m2 großen Mietwohnung kaum ein normales Leben führen.

Angesichts der aktuellen Situation in der EU und der Einführung des Euro ab Januar 2023. rechnet Kroatien mit einem weiteren Preisanstieg.

 

Kraftstoffpreise und öffentliche Verkehrsmittel

 

Aufgrund der aktuellen Situation in der Ukraine und in Russland haben die kroatischen Bürger bereits seit Mai dieses Jahres erhebliche Preisänderungen in ihrem Haushalt zu verzeichnen.

Laut Index.Hr sind seit März 2022 spürbare Preiserhöhungen bei Gas und Kraftstoff zu verzeichnen, wobei Benzin und Diesel zusammen mit einigen anderen Premium-Kraftstoffoptionen am teuersten sind.

Ein Online-Nachrichtenportal cijenegoriva.info veröffentlichte, dass ein durchschnittlicher Benzintank seit März 2022 spürbar teurer ist. um 1,5 Kuna (0,20 Euro) und Diesel um extreme 11 Kuna (1,46 Euro), sagt Jutarnji List.

Nach den neuesten Erkenntnissen sind die öffentlichen Verkehrsmittel bei weitem die günstigere Alternative. Mit einer Tageskarte von 4-15 Kuna (0,5-2 Euro) können Sie sich problemlos in der Stadt bewegen. Wenn Sie jedoch etwas Geld sparen möchten, können Sie eine ZET-Monatskarte für 400 Kuna (58 Euro) und 200 Kuna (30 Euro) für Studenten und Rentner erwerben.

Auf dem Bild unten sehen Sie einen Vergleich der Kraftstoffpreise in Slowenien und Ungarn. 

Immobilienpreise

 

Die Immobilienpreise variieren je nach Quadratmeterzahl, Lage und Art der Immobilie.  Aufgrund des erhöhten Geldflusses auf dem Markt war die Inflationsrate ein wichtiger Faktor, der Immobilienmakler zu Investitionen und Käufen veranlasste.

Nach wie vor dominieren die Preise für neu gebaute Immobilien, insbesondere für Wohnimmobilien in der Hauptstadt der Republik Kroatien, Zagreb, und an der Küste, obwohl der Preisanstieg für neu gebaute Quadratmeter in allen größeren städtischen Gebieten Kroatiens zu beobachten ist.

 In den meisten Städten in Nord-, Zentral- und Ostkroatien übersteigt der Preis nicht 2000 Euro/m2, in Zagreb erreichen die besten Neubauwohnungen 5000 Euro pro m2, schreibt Burza Nekretnina.

How much is the real estate transaction tax in Croatia?

How much is the real estate transaction tax in Croatia?

Are you planning or have you already bought a property in Lijepa Naša, and are you interested in how much you have to set aside for taxes? Croatia Real Estates agency brings you the latest news related to the purchase and sale of real estate. Find out how to buy real...

Should I hire an interior designer for my apartment?

Should I hire an interior designer for my apartment?

Are you in the process of remodeling your home and wondering how wise it is to hire interior designers? Do not worry! Croatia Real Estates agency brings you detailed answers to all your questions!   Find out how and in what way an interior designer can help...